Erstellung eines Elektromobilitätskonzeptes für Nordhessen

Die fünf nordhessischen Landkreise Schwalm-Eder, Waldeck-Frankenberg, Kassel, Hersfeld-Rotenburg und Werra-Meißner wollen in einem gemeinsamen Ansatz ein regionales Elektromobilitätskonzept entwickeln, um den Aufbau der Ladeinfrastruktur und ergänzende Angebote zum existierenden ÖPNV durch alternative Elektromobilitätskonzepte besser abzustimmen. Ein landkreisübergreifender Handlungsleitfaden für alle Kommunen soll kleinteilige Lösungen vermeiden und Synergieeffekte nutzen. 

Jetzt fand dazu eine Auftaktveranstaltung mit beteiligten Akteuren in der Holzfachschule in Bad Wildungen statt. Gefördert wird das Vorhaben vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur. Antragsteller und Koordinator des Gesamtprojektes ist der Landkreis Waldeck-Frankenberg. Die Projektlaufzeit beläuft sich auf ein Jahr. Mitinitiator des Vorhabens sind die LEADER-Regionen aus Nordhessen zusammen mit dem Regionalmanagement Nordhessen. Beauftragt mit Bestandsaufnahme, Analyse und Erstellung des Handlungsleitfadens wurde das bundesweit agierende Büro PricewaterhouseCoopers. Im Rahmen der Bestandsaufnahme und Analyse werden die Kommunen in den nächsten Monaten vom jeweiligen Landkreis beteiligt. 

Power-Point-Präsentation >>

Foto: Matthias Schuldt, Waldeckische Landeszeitung

Kontakt / Impressum

Verein Regionalentwicklung Schwalmaue e.V.
Am Rathaus 7
34582 Borken (Hessen)

Geschäftsführung: Sonja Pauly

Tel.: 05682 808-161
E-Mail: regionalentwicklung[at]schwalm-aue.de

Social Media

Facebook

Gefördert von

Logo Leader
Logo Hessen
Logo EU
Logo BMEL