Wirtschafts- und Kulturregion Schwalm-Aue - Gemeinsam mehr erreichen

Willkommen auf der Internetseite der LEADER-Region Schwalm-Aue !

Die Region ist ein Zusammenschluss der Städte Schwalmstadt und Borken, sowie der Gemeinden Wabern, Neuental, Willingshausen und Schrecksbach. Die Region wurde Ende 2014 zum zweiten Mal als LEADER-Fördergebiet der Europäischen Union und des Landes Hessen für das Programm zur Förderung der ländlichen Entwicklung in Hessen anerkannt.

Aktuell

Zu Besuch beim polnischen Nachbar
Europäischer Austausch zwischen den LEADER-Regionen Schwalm-Aue und Krajna an der Netze

Eine viertägige Reise führte eine Delegation aus der LEADER-Region Schwalm-Aue in die polnische LEADER-Region Krajna an Netze in der Woiwodschaft (vergleichbar Bundesland) Großpolen. Besucht wurden verschiedene Förderprojekte. Darunter eine von einem Verein revitalisierte Schmalspurbahn, ein Freilichtmuseum, ein kommunaler Wasserturm mit Besucherplattform, ein Kulturhaus. „Das kompakte Besuchsprogramm mit vielen interessanten Projekten und Sehenswürdigkeiten hat uns einen guten Eindruck von der Region vermittelt. Es gibt viele Gemeinsamkeiten bei Struktur und Organisation der Entscheidungsgremien und der Fördermittelvergabe. Große Unterschiede bestehen jedoch bei den Förderinhalten und den Förderquoten“, stellt Regionalmanagerin Sonja fest. 

Am Ende des Besuchs stand die Unterzeichnung einer Absichtserklärung zur zukünftigen Kooperation. „Wir haben großes Interesse, weiter im Austausch zu bleiben, um als LEADER-Regionen und Regionen des ländlichen Raums voneinander zu lernen. Wir begreifen diesen Austausch auch als ein Stück gelebtes Europa und einen Beitrag zur Völkerverständigung“ betont der Vorsitzende der LEADER-Region Schwalm-Aue, Bürgermeister Kai Knöpper aus Neuental bei der feierlichen Zeremonie der Unterzeichnung. Im nächsten Schritt soll ein transnationales Kooperationsprojekt entwickelt werden. Für 2018 ist der Besuch einer polnischen Delegation in der Schwalm-Aue geplant.

Zum Hintergrund

Der Kontakt zwischen den beiden LEADER-Regionen entstand über den deutsch-polnischen Partner-schaftsverein der Landkreise Schwalm-Eder und Powiat Pilski. Der Vorsitzende des Vereins, Karl Großenbach, hatte in 2016 den Besuch einer polnischen Delegation aus der LEADER-Region Krajna an der Netze in der Region Schwalm-Aue vermittelt. Auf verschiedensten Ebenen existieren bereits Partnerschaften zum Landkreis Powiat Pilski. So unterhält die Gemeinde Jesberg seit 2002 eine Städtepartnerschaft zur Gemeinde Wysoka. Noch in diesem Jahr soll eine Partnerschaft zwischen den Gemeinden Schrecksbach und Lobzenica unterzeichnet werden. Das Land Hessen hat eine Partnerschaft zur Woiwodschaft Großpolen.


Schwalm-Aue auf Besuch in Hann. Münden bei der Bürgergenossenschaft zum Erhalt der Mündener Altstadt

Kaffeepause im Cafè Aegidius in einer ehem. Kirche
Blick in das ehem. Kirchenschiff
Sabine Momm und Bernd Demandt aus dem Vorstand der Bürgergenossenschaft
Besichtigung eines Objektes der Bürgergenossenschaft

Termine des LEADER-Entscheidungsgremiums

Infoservice

 

 

Regionale Strategie

Die LEADER-Region Schwalm-Aue hat ein Entwicklungskonzept erarbeitet, das bis 2020 umgesetzt werden soll. Die Region mit ihren Akteuren vor Ort setzt sich dabei selbst die Ziele und entscheidet über die Vergabe von Fördermitteln. Das ist der Grundgedanke der Regionalentwicklungsmethode LEADER. Die Region hat sich folgende Entwicklungsziele gesetzt:

  • Attraktive Stadt- und Ortskerne erhalten und Klima und Umwelt schützen
  • Daseinsvorsorge sichern, soziale Kompetenz nutzen und Vernetzung ausbauen
  • Wertvolle Kulturlandschaft schützen und nachhaltig nutzen
  • Kulturvielfalt pflegen und fördern
  • Wirtschaftsstandort stärken und weiterentwickeln

Lokale Aktionsgruppe

Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) ist die treibende Kraft der Regionalentwicklung in der Region Schwalm-Aue. Sie ist als Verein organisiert und trägt den Namen Verein Regionalentwicklung Schwalm-Aue. Die LAG steuert den Entwicklungsprozess in der Schwalm-Aue und unterstützt, begleitet und fördert Projekte. Der Vorstand des Vereins ist das LEADER-Entscheidungsgremium, das über Förderanträge berät und somit die Vergabe von LEADER-Fördermitteln lenkt.Der LAG ist ein hauptamtliches Regionalmanagement zur Seite gestellt.

 

 

Projektförderung

2,1 Mio. Euro an Fördermitteln stehen von 2014 - 2020 für die Region Schwalm-Aue zur Verfügung. Das oberste Ziel ist die wirtschaftliche, kulturelle und soziale Entwicklung der Region. Förderleitfaden ist das Regionale Entwicklungskonzept der Schwalm-Aue.

Unter folgenden Handlungsfeldern lassen sich Einzelprojekte fördern:

  • Siedlungsentwicklung, Klimaschutz, Mobilität
  • Gemeinwesen und Generationen
  • Kultur und regionale Identität
  • Wirtschaftsentwicklung, Qualifizierung und Tourismus

Museumsbus – Geschichte und Kultur erfahren

Das Projekt „Museumsbus: Geschichte und Kultur erfahren“ der LEADER-Region Schwalm-Aue will zeigen, welche Schätze es direkt vor der Haustüre zu entdecken gibt. Sechs Museen und Einrichtungen der Schwalm-Aue haben speziell für Schulklassen interessante und vielfältige Angebote entwickelt. Projektpartner sind die Gemeinde Wabern in Kooperation mit der Zuckerfabrik, das Hessische Braunkohle Bergbaumuseum Borken, das Museum der Schwalm in Ziegenhain, die Gedenkstätte und das Museum Trutzhain, die Künstlerkolonie Willingshausen und das Schwälmer Dorfmuseum Holzburg. Das Angebot richtet sich an Schulklassen aus dem gesamten Schwalm-Eder-Kreis. Die Fahrtkosten zu den Museen werden vom Projekt getragen.

Museumsbus

 

 

Regionale Energieberatung

Die Energiewende passiert vor Ort in den Regionen. Sehr hohe Einsparpotentiale liegen in der energetischen
Sanierung von Gebäuden. Nicht nur Altbauten und Fachwerkhäuser, sondern auch Gebäude der 60er und
70er Jahre sind oft in einem schlechten energetischen Zustand. Zusammen mit der Hessischen Energiesparaktion finden regelmäßig Ausstellungen und Vorträge in der Region Schwalm-Aue statt. Auch besteht eine Kooperation mit der Beratungsstelle Borken der Hessischen Verbraucherzentrale. Dort beraten unabhängige Energieberater Hauseigentümer für eine geringe Gebühr.

Kontakt / Impressum

Verein Regionalentwicklung Schwalmaue e.V.
Am Rathaus 7
34582 Borken (Hessen)

Geschäftsführung: Sonja Pauly

Tel.: 05682 808-161
E-Mail: regionalentwicklung[at]schwalm-aue.de

Social Media

Facebook

Gefördert von

Logo Leader
Logo Hessen
Logo EU
Logo BMEL